Geschichte des Jiu-Jitsu

Jiu Jitsu ist eine Selbstverteidigungsart die schon von den Samurai angewendet wurde.In ihr werden Tritte, Schläge, Würfe sowie Würge und Hebeltechniken angewand. Sie eignet sich als optimaler Einstieg in denn Kampfsport und zur Selbstverteidigung. Jiu Jitsu wurde in den 20. Jahren durch Erich Rahn in Deutschland eingeführt. Jiu Jitsu eignet sich gut für die Frauenselbstverteidigung.

Wir sind im DJJR organisiert und legen Gürtelprüfungen nach diesem Prüfungsprogramm ab.

 

Bim MMA (Mixed Martial Arts) kommen Techniken aus den verschiedensten Kampfsportarten wie z.b. Boxen Jiu Jitsu, Muay Thai, Judo, Sambo und Kick-Boxen zum Einsatz. Dadurch ist es sehr vielseitig und anstrengend.

Wärend eines MMA Kampfes gibt es verschiedene Phasen: Den Standkampf, den übergang vom Stand zum Boden und den Bodenkampf.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Jiu_Jitsu

https://de.wikipedia.org/wiki/Mixed_Martial_Arts